Personalmarketing: Was ist das und was sollten Unternehmen beachten?

Unter Personalmarketing versteht man die Steigerung der Attraktivität innerhalb eines Unternehmens. Auch die Motivation der Mitarbeiter zur Weiterentwicklung, ebenso die Verbesserung des Qualitätsniveaus gehört zu den Aktivitäten im Personalwesen.

Das Unternehmen für die Zukunft stark machen durch Personalmarketing

Gutes Personal ist das Aushängeschild und zentrale Ressource die ein Unternehmen festigt. Die wichtigsten Kriterien um den Personalbedarf auf lange Sicht angemessen zu decken sind:

  • die Gewinnung von qualifizierten und jungen Mitarbeitern
  • die kompetenzorientierte Weiterentwicklung des Personals
  • ebenso die Bindung von älteren und qualifizierten Mitarbeitern.

Darüber hinaus muss dem Unternehmen bewusst sein, dass sich adäquate Bewerber nicht von selbst bewerben, wenn keine attraktive Werbung erfolgt und keine aktive Teilnahme zur Firmenvorstellung besteht. Auch besteht ein großer Fehler darin, dass keine Zielgruppen Ansprache erfolgt. Viele Bewerber werden einfach über einen Kamm geschoren und das funktioniert nicht. Jede Zielgruppe muss anders beworben werden, dabei ist darauf zu achten dass das Personalmarketing sich nicht nur der Einstellung neuer Mitarbeiter widmet, sondern auch den Mitarbeiterstamm mit einschließt. Dabei ist festgestellt worden, dass es sowohl dem Berufseinsteiger als auch dem langjährigen Mitarbeiter nicht nur ums Geld geht, sondern sie wollen einen attraktiven Arbeitsplatz, der viel zu bieten hat. Wichtige Instrumente sind dabei Entfaltungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens, Weiterbildung, Wertschätzung, Perspektiven. Ein erfolgversprechender Unternehmer stellt neben flexiblen Arbeitszeiten auch Sportkurse oder Fitnessräume zur Verfügung.

Unternehmen brauchen mehr als gute Werbung – sie brauchen engagierte Mitarbeiter

Das Augenmerk eines Unternehmens sollte also auf den potentiellen Mitarbeitern des externen Arbeitsmarktes liegen, ebenso auch auf den Mitarbeitern die schon im Unternehmen beschäftigt sind. Das Personalmarketing stellt die Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens in den Vordergrund. Um den richtigen und passenden Bewerber zu finden werden berufsbezogene Methoden betrieben und damit Erfolgsprognosen erarbeitet. Der erste Schritt ist die Zielgruppensuche, welche Schulen besucht werden und wie das Kommunikationsverhalten ist. Es sollte Öffentlichkeitsarbeit betrieben werden, um den potentiellen Nachwuchs bereits in der Schulzeit auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. Nicht nur die Öffentlichkeitsarbeit an den Hochschulen, auch ein Internetauftritt gehört dazu. Ebenso der Auftritt auf Messen und Anzeigen in den Printmedien. Bestimmen doch die Mitarbeiter wohin das Unternehmen sich entwickelt und wie die Firma in der Zukunft da steht.

Personalmarketing im Internet auf dem Vormarsch

Aber auch das interne Personalmarketing sollte nicht vergessen werden. Dazu zählen alle Maßnahmen die das Arbeitsleben betreffen. Die Aufstiegsperspektive, die Vergütungen oder die Personalentwicklung sollen Teil des Personalmarketings sein. Die passgenaue Besetzung der zur Verfügung stehenden Stellen gehört bei einem durchdachten Personalmarketing auch bei Fachkräftemangel dazu.
Die Aufgaben des Personalmarketing sind:

  • Augenmerk auf die Zielgruppen
  • das Einzugsgebiet festlegen
  • Durchforsten von Medien und Plattformen
  • Präsenz des Unternehmens im Internet.

Gerade die Zielgruppenerreichung auf den Plattformen spielt eine große Rolle. Seltener dagegen ist das Personalmarketing in den klassischen Printmedien geworden. Das gleiche gilt auch bei Meldung bei den Arbeitsagenturen. Hier werden nur noch ca. die Hälfte der zu vergebenden Stellen gemeldet.

Foto: © Africa Studio – Fotolia.com